• KaFF wünscht prima Jahresendzeitfeiertage mit Inselpfarrer Pit Knorr

    So 24. Dezember 2017 | 0 Uhr
    So 31. Dezember 2017 | 0 Uhr

    Liebe Brüder und Schwestern, ich bin der Inselpfarrer Ebbe Ebbesen und ich predige von Insel zu Insel. Doch bevor ich einige Zeilon aus der Halligen Schrift lese, lassen Sie mich erzählen, was mir auf dem Weg in den Beate-Uhse-Dom passiert ist:

    es war ein schöner Sommermorgen. Juist in diesem Augenblick sah ich einen Räuber. Er Borkum die Ecke in vollem Galapagos und trat auf mich zu und zielte auf mich mit einem Revolver und rief: „Lofoten hoch!“ Ich sagte: „Sylt wohl Taiwansinnig geworden, Sri Lankariger Affe! Wissen Sie nicht, auf wen Sizilien?“ Er wollte mir meinen wertvollen LederKorfu entreißen, aber da verfiel ich auf eine List, denn das kann doch einen Fehmarn nicht erschüttern. Ich sprach: „Kreta nicht irgendwo ein Hahn?“ Er fragte: „Wo? Wo?“ „Tahiti, Tahiti!“ Und dann gab ich ihm eins hinter die Komoren und hinter die andere Wangerooge. Er wurde ganz verlegen und fing an, sich Indonesien zu Bora Bora. Alles war so schön gewesen, wären da nicht meine Hebriden, die da juckten und brannten wie Feuerland.
    Dann kam ich an einem Haus vorbei. Da war ein Fenster, das war hell erleuchtet und man konnte hineinsehen, denn davor hingen gar keine Sardinien. Und da drin war eine Frau, die etwa 20 Jawa, und die war splitterNaxos und war gerade dabei, sich die Haare zu Fünen. Und ein Mann linste lüstern hinein und kratzte sich dabei schamlos am linken Norderney. Ich sprach zu ihm: „Du bist aber schlecht Azoren!“ Er sagte: „Ich war zuerst da, bitte hinten Antillen!“ Ich sagte: „Gnade dir Gott, wenn deine Frau Trinidad erfährt!“ Er sagte: „Da ist doch nichts Hawaii. Ich bin Künstler und Malediven.“ „Du malst Diven? Bahamas doch! Rügen haben kurze Beine. Gestehe: Du willst dich mit ihr auf der Sumatratze wälzen, denn dich erregt der Anblick ihrer entblößten Spitzbergen und ihrer rasierten Formosa. Was regt sich denn da in deiner Helgoländen Gegend?“ „Ach“, sagte er, „das ist doch nur mein kleiner Bornholm.“ „Das sieht mir aber mehr aus wie eine ausgefahrene Lanzarote!“ Und er wurde ganz Rhodos.
    Und liebe Brüder und Schwestern, bevor wir das Weihnachtslied singen „Balearen wieder kommt Ibizas Kind“, denkt daran: Ob Bornholm oder Lanzarote, für den Herrn da oben ist das alles gleich … und sei es auch nur ein kleiner Fick auf Wörth. Denn der Herr sieht alles: Er hat eine Guadeloupe. Und wenn jetzt gleich der Klingelbeutel herumgereicht wird, geben sie reichlich! Sansibar oder mit Scheck in Ewigkeit. Amrum.

    Weitere Infos...

  • KaFF wünscht prima Jahresendzeitfeiertage mit Inselpfarrer Pit Knorr

    So 24. Dezember 2017 | 0 Uhr
    So 31. Dezember 2017 | 0 Uhr

    Liebe Brüder und Schwestern, ich bin der Inselpfarrer Ebbe Ebbesen und ich predige von Insel zu Insel. Doch bevor ich einige Zeilon aus der Halligen Schrift lese, lassen Sie mich erzählen, was mir auf dem Weg in den Beate-Uhse-Dom passiert ist:

    es war ein schöner Sommermorgen. Juist in diesem Augenblick sah ich einen Räuber. Er Borkum die Ecke in vollem Galapagos und trat auf mich zu und zielte auf mich mit einem Revolver und rief: „Lofoten hoch!“ Ich sagte: „Sylt wohl Taiwansinnig geworden, Sri Lankariger Affe! Wissen Sie nicht, auf wen Sizilien?“ Er wollte mir meinen wertvollen LederKorfu entreißen, aber da verfiel ich auf eine List, denn das kann doch einen Fehmarn nicht erschüttern. Ich sprach: „Kreta nicht irgendwo ein Hahn?“ Er fragte: „Wo? Wo?“ „Tahiti, Tahiti!“ Und dann gab ich ihm eins hinter die Komoren und hinter die andere Wangerooge. Er wurde ganz verlegen und fing an, sich Indonesien zu Bora Bora. Alles war so schön gewesen, wären da nicht meine Hebriden, die da juckten und brannten wie Feuerland.
    Dann kam ich an einem Haus vorbei. Da war ein Fenster, das war hell erleuchtet und man konnte hineinsehen, denn davor hingen gar keine Sardinien. Und da drin war eine Frau, die etwa 20 Jawa, und die war splitterNaxos und war gerade dabei, sich die Haare zu Fünen. Und ein Mann linste lüstern hinein und kratzte sich dabei schamlos am linken Norderney. Ich sprach zu ihm: „Du bist aber schlecht Azoren!“ Er sagte: „Ich war zuerst da, bitte hinten Antillen!“ Ich sagte: „Gnade dir Gott, wenn deine Frau Trinidad erfährt!“ Er sagte: „Da ist doch nichts Hawaii. Ich bin Künstler und Malediven.“ „Du malst Diven? Bahamas doch! Rügen haben kurze Beine. Gestehe: Du willst dich mit ihr auf der Sumatratze wälzen, denn dich erregt der Anblick ihrer entblößten Spitzbergen und ihrer rasierten Formosa. Was regt sich denn da in deiner Helgoländen Gegend?“ „Ach“, sagte er, „das ist doch nur mein kleiner Bornholm.“ „Das sieht mir aber mehr aus wie eine ausgefahrene Lanzarote!“ Und er wurde ganz Rhodos.
    Und liebe Brüder und Schwestern, bevor wir das Weihnachtslied singen „Balearen wieder kommt Ibizas Kind“, denkt daran: Ob Bornholm oder Lanzarote, für den Herrn da oben ist das alles gleich … und sei es auch nur ein kleiner Fick auf Wörth. Denn der Herr sieht alles: Er hat eine Guadeloupe. Und wenn jetzt gleich der Klingelbeutel herumgereicht wird, geben sie reichlich! Sansibar oder mit Scheck in Ewigkeit. Amrum.

    Weitere Infos...

  • KaFF-Winterpause. Alfons lüftet "Das Geheimnis seiner Schönheit" in Rhaunen

    So 28. Januar 2018 | 18 Uhr

    Orangene Trainingsjacke und Puschelmikrofon: Wer kennt ihn nicht, ALFONS, den französischen Reporter und Kabarettisten.

    Weitere Infos...

Zurück