KaFF straft alle Lügen, die behaupten, auf dem Land müsse man sich bescheiden und könne nur bescheidenes Mittelmaß auf die Bühne stellen.

Im 600 Seelendorf Hottenbach im Hunsrück kommt das Publikum zuverlässig – KaFF neigt dazu, ausverkauft zu sein – und das auch bei eher „schwierigen“ Künstlern. Vom Auftritt der Hard-Polka-Band HISS im April 2015 hat Mike Decker von Antenne Idar-Oberstein einen schönen Film gemacht.

Und seit sage und schreibe 1998 gibt es jedes Jahr an Fronleichnam ab 11 Uhr New-Orleans-Jazz mit der im Prinzip immergleichen Band – mit hin und wieder wechselnden Besetzungen am ein oder anderen Instrument – rund um den Wahl-Hottenbacher Tom Schilp am Schlagzeug. Hier ein paar Impressionen.

 

Zurück