Eine Hunsrückerin und ein Hunsrücker in Nepal

Sonntags-Matinee. Vortrag mit vielen Fotos von Ute Braun.

zu Gast im KaFF

Sonntag 05. November 2017 | 11 Uhr

Eine Hunsrückerin und ein Hunsrücker in Nepal

Die Hirtin und Heilpraktikerin aus Laufersweiler war im Frühsommer des vergangenen Jahres für drei Monate in Kathmandu. In der Hauptstadt von Nepal arbeitete sie in einer sozialen Einrichtung als Freiwillige. Dort finden Menschen jeden Alters, die Schutz und Hilfe benötigen, ein Zuhause.Von ihren Erfahrungen in der Einrichtung shanti, dem Leben in der Millionenstadt und ihren Ausflügen aufs Land erzählt Ute Braun.
Ergänzt durch Erfahrungsberichte von Dr. med. Rolf Dahlheimer. Der Chirurg, der auch lange Jahre in Simmern im Krankenhaus gearbeitet hat und aus Hottenbach stammt, war von September bis November 2014 in Amppipal in der abgelegenen Provinz Gorka. In einem Bergkrankenhaus ohne befahrbare Straße arbeitete er dort auf ehrenamtlicher Basis für die Organisation NepalMed. Er berichtet von seinen Erfahrungen bei der Behandlung der Patienten unter erschwerten Bedingungen und von den Lebensumständen der Menschen.

in meinen Kalender eintragen

Zurück